Sportmedia
erste bank vienna night run x cross run Herzlauf Pride Run Vienna

Sportmedia

Always on the run

Sportfans feiern erste Dekade erste bank vienna night run in Wien

Ossi Schellmanns Summerstage freute sich am 10. Mai 2016 über einen Ansturm von sportbegeisterten Prominenten, die sich anlässlich des zehnjährigen Jubiläums bei coolen Tunes von Rose May Alaba gebührend auf den Lauf einstimmten.

Eine Dekade gelebter Inklusion gehört gefeiert: Am 27. September 2016 geht der erste bank vienna night run bereits in seine zehnte Auflage und erfreut sich Jahr für Jahr über mehr Zuspruch und Teilnehmer. Auch heuer wird die nächtliche Ringumrundung zugunsten der Hilfsorganisation LICHT FÜR DIE WELT wieder ein leuchtendes Zeichen setzen und Prominente wie Hobby- und Profiläufer für das gemeinsame und verbindende Sporterlebnis begeistern.

13221403_10154179043839452_3521187968563241472_o

„Die Erste Bank und Hervis Sport haben als Partner mit klarem Weitblick und einer großen Vision vom ersten Meter an diesen Erfolg geglaubt, der weiter wachsen wird! In Zukunft gibt es Neuerungen am laufenden Band: Ein Frühstückslauf am Sonntag ist der Auftakt, am Montag dürfen dann die Kleinen an den Start und der krönende Abschluss wird der erste bank vienna night run Dienstagnacht“, freut sich Initiator und msm sportmedia marketing Geschäftsführer Hannes Menitz.

Seit der Geburt des erste bank vienna night run konnten bereits beachtliche 700.000 Euro an Spendengeldern für die Hilfsorganisation LICHT FÜR DIE WELT gesammelt werden, mit denen 23.300 Augenoperationen in Afrika ermöglicht werden konnten. Neben der Verlosung der ersten 100 VIP-Startplätze, begeisterte die illustre Gästeschar der poppige Auftritt von Sängerin Rose May Alaba und die Präsentation der weißen Jubiläumsshirts mit neuem erste bank vienna night run Logo, von denen bereits 23.000 Stück in Produktion auf ihre stolzen Träger warten.

13112775_10154179043914452_6882631118542186084_o

„Sport gibt Menschen ein gemeinsames Ziel und eine Motivation, Grenzen zu überwinden. Das Besondere am vienna night run ist das gemeinsame Laufen von Menschen mit und ohne Behinderung für den guten Zweck. Es freut mich jedes Jahr aufs Neue dabei zu sein und auf der schönsten Laufstrecke der Welt gemeinsam ein leuchtendes Zeichen zu setzen und etwas zu bewegen“, lobt Paralympics Schwimmer Andreas Onea die Veranstaltung.

„Wir haben 2007 mit 3.700 Läufern begonnen, die Entwicklung zu einer Teilnehmeranzahl von 20.000 Teilnehmern ist ein Signal für diese engagierte Initiative, das über die Landesgrenzen hinaus wahrgenommen wird. Der Start beim vienna night run ist auch für die Mitarbeiter der Erste Bank jedes Jahr ein Fixtermin im Kalender und fünf wichtige Kilometer für den Teamgeist“, so Wolfgang Jethan(Sportsponsoring Erste Bank).

13147782_10154179044914452_4517394682508705576_o

Das Warm Up zum Jubiläum von Österreichs schönstem barrierefreien Laufspektakel über die Wiener Ringstraße ließen sich Croma-Unternehmenssprecher Oliver Stamm,Schauspielerin Maxi Blaha, Rollstuhltennisspieler Nico Langmann, die ehemalige EiskunstläuferinClaudia Kristofics-Binder, Vorjahressiegerin Elisabeth Niedereder, der ehemalige Skirennläufer Hans Enn, Sportdirektorin des österreichischen Behindertensportverbands Andrea Scherney, Fitness-Papst Roman Daucher, Lauf-Profi Michael Buchleitner, Herzlauf-Siegerin Annabelle Mary Konczer, die frisch gekürte Miss Vienna 2016 Kimberly Budinsky und Vize-Miss Ana Cruz, Lobbyist Axel Ganster, Dancer against Cancer Initiatorin Yvonne Rueff, Künstlerin Ona B., Gewista-Sprecher Christian Brandt di Maio, Gössl Wien-Lady Birgit Indra, Ö3-DJ Alex List, Schauspieler Martin Oberhauser, Austrian Marketer Michael Rettenegger, Ernährungsexpertin Gabriele Scheucher, Literaturexperte Helmut Schneider, Henkel Kommunikationschef Michael Sgiarovello, AVSTRIA REAL Gründerin Vera Skala, Puls 4 Moderator Andreas Seidl, Cabaret Burlesque Queen Wendy Night, Stadt Wien Magistratsdirektorin Regina Wiala-Zimm sowie IS Inkasso-Geschäftsführer Christian Kren, Leitbetriebe Austria-Geschäftsführerin Monica Rintersbacher und Club Cuvée-Initiator Ralph Vallon nicht entgehen.